Trenner, Stefan: Missa Sancti Jacobi

Trenner, Stefan (*1967)
Missa Sancti Jacobi
Lateinisches Meßordinarium: Kyrie - Gloria - Sanctus - Agnus Dei
Gemischter Chor und Orgel

Erscheinungsjahr: 2003
Partitur: 24 Notenseiten + 4 Seiten Titel/Vorwort + Farbumschlag, A4
Chorpartitur: 14 Notenseiten + 2 Seiten Titel, A4
Orgelstimme: 10 Notenseiten + 2 Seiten Titel, A4

tw 22-1     Partitur SATB+Orgel                           à 8,50 €
tw 22-2     Chorpartitur SATB                               à 4,80 €
tw 22-3     Orgelstimme                                         à 3,60 €
tw 22-4     Orgelstimme (vereinfachte Fassung)    à 3,60 €

Die "Missa Sancti Jacobi" entstand im Jahr 2002 anläßlich des Silbernen Priesterjubiläums von Stadtpfarrer Jakob Hofmann in Plattling St. Michael und wurde am 30. Juni 2002 durch den Kirchenchor von St. Michael mit dem Komponisten an der Orgel uraufgeführt.
Seit ihrer Veröffentlichung hat sie sich zu einem Repertoirestück ungezählter Chöre bis hin zu den Regensburger Domspatzen entwickelt, das sich in ganz Deutschland, besonders aber in Bayern und Südtirol enormer Beliebtheit erfreut und bereits mehrfach bei Rundfunk- und Fernsehübertragungen zu hören war. Die Kirchenchöre des Bistums Würzburg führten 2007 mit mehreren hundert Musikern eine Fassung für Chor und Blechbläser in der Lateranbasilika in Rom auf.

"Jedes Stück hat seinen eigenen Charakter, nichts wiederholt sich. Die Harmonik ist wie die einzelnen Themen eingängig, aber nicht platt. ...
Diese Messe ist ein Beispiel dafür, dass moderne, in Richtung Neues Geistliches Lied gehende Messen ein kompositorisch hohes Niveau haben können. Es wird jedem Chor Spaß machen, diese Messe einzuüben." 
Gabriele Kuhn in: Musica Sacra Heft 5/2010